Browser

Der Browser – deutsch gesprochen “Brauser” ist ein Programm, dass es Ihnen ermöglicht, Internetseiten anzusehen. Sie geben die gewünschte Adresse ein und der Browser bringt Sie, sofern die Website erreichbar ist, zu dieser gewünschten Stelle und stellt diese für Sie dar.

Es gibt viele verschiedene Internetbrowser, die unterschiedliche Möglichkeiten bieten und teilweise auch über Betriebsystem übergreifend verfügbar sind.

Allen gemeinsam ist allerdings die Grundfunktionalität, eine Internetseite zu lesen und für Sie als Benutzer grafisch darzustellen.

Wie zuvor erwähnt, gibt es eine große Anzahl an verschiedenen Herstellern und Browsern. Es haben sich allerdings über die Zeit nur eine handvoll etabliert.

Je nach Betriebsystem sind dies der Internet Explorer von Microsoft und der Mozilla Firefox. Mit einer geringeren Verbreitung aber auf den nachfolgenden Plätzen positionieren sich die Browser Opera, von der gleichnamigen norwegischen Firma oder der Apple Safari, der seit neuem nicht mehr nur unter Apple Macintosh verfügbar ist, sondern auch auf Windows Einzug gehalten hat.

Für Linux haben sich Browser etabliert, die entweder plattformübergreifend funktionieren, wie z.B. Mozilla Firefox oder aber direkt auf das Betriebsystem zugeschnitten sind, wie z.B. Konqueror.

Neuerdings bietet auch Google einen eigenen Browser an, Google Chrome. Allerdings raten Sicherheitsexperten derzeit oder generell von dessen Nutzung ab, da Google eine gewisse Datensammelwut nachgesagt wird.